Die drei besten Boule-Kugeln?

Aus Frankreich stammt die Datenbank Boulipedia, gegründet 2008. Sie präsentiert über 130 Kugelmodelle mit über 700 Kommentaren. Hier können Boule-Spieler ihre Kugeln bewerten und besprechen. Da die User ihre Kugeln mit eigenem Geld gekauft haben, sind die Kommentare werbefrei und nur private Erfahrungen und Meinungen. Studiert man die Beiträge, kristallisieren sich drei Boule-Kugeln als Maßstab […]

Kugel-Porträt: STRA von MS Petanque

Mehrere Jahre lang habe ich mit Boule-Kugeln aus Edelstahl (Inox) gespielt. Das war sehr praktisch, denn sie benötigen keine Pflege: Nach dem Spiel spüle ich sie kurz ab, und schon habe ich saubere Kugeln. Sehr gut bewährt hat sich die universelle „Inox“ von MS Petanque, die man auf unseren Boule-Plätzen nicht so häufig sieht. Mit […]

Inox oder Karbon – Welcher Stahl darf es sein?

Boule-Spieler können zwischen Kugeln aus Edelstahl (Inox) oder Karbonstahl wählen. In der Tat ist es eine Wahl, denn der Durchmesser einer Boule-Kugel hängt von der Größe der Hand ab und das Gewicht der Kugel von Motorik und Körpergröße des Spielers, da gibt es wenig Spielraum. Inox oder Karbon? Beide haben ihre Vorzüge und Nachteile.   […]

Boule-Kugeln: KTK geht, ODK kommt

Die „Große Sonne“ ist untergegangen. Die Top-Kugel des französischen Hersteller KTK, die „Grande Soleil“ aus Edelstahl, und die übrigen Modelle sind nicht mehr erhältlich – oder nur in ganz wenigen Größen. KTK wurde 2008 von Vartan Barberian, der auch schon an MS Petanque beteiligt war, und Francois Xavier Mora ins Leben gerufen. Die Boule-Kugeln der […]

So nützlich sind 6 Boule-Kugeln

Du siehst sie fast auf jedem Platz: Spieler mit Koffern und großen Taschen, in denen sie sechs Kugeln mitschleppen. Spielt man damit besser? Wohl kaum – oder doch?  Wenn du mit sechs Kugeln zum Boule-Platz gehst, gibt’s mehrere Kombinationen: Gleiche Kugeln Leger- und Schießer-Kugeln Unterschiedliches Aussehen Und das kannst du mit diesen sechs Kugeln anstellen: […]

Gebraucht, günstig und unverwüstlich: Ein Klassiker von Obut

Diese Boule-Kugeln hat eine Boule-Spielerin aus München im Internet ersteigert. Es ist die Obut TR 120, der Vorgänger des aktuellen Bestsellers Obut Match. Beide Modelle haben eine Stahlhärte von 120 und sind damit eine halbweiche Allround-Kugel. Die gebrauchten Kugeln waren wenig gespielt und wurden im Original-Karton geliefert. Die Käuferin zahlte 40 Euro, ein absolut fairer und […]

Vom Erfinder der Stahlkugel

Für den Vorsitzenden eines Petanque-Clubs gehört es sich, mit besonderen Boule-Kugeln zu spielen. So kam der Präsi eines Petanque-Vereins aus München kürzlich mit zwei Oldtimer-Kugeln auf den Platz: Im Internet ersteigert, zu einem günstigen Preis.  Der Spieler kriegte aber nur zwei Kugeln und keinen Dreiersatz, so wie heute üblich. Das klingt plausibel, wenn man weiß, […]

Die ganz frühen Boule-Kugeln

Mit welchen Kugeln wurde früher Boule gespielt? Was waren die alten Marken, welche gibt es heute noch? Hier geht’s in die Vergangenheit.  Südfrankreich, wir schreiben das Jahr 1900. Kugelspiele sind sehr beliebt, sie heißen Jeu Provencale oder Boule Lyonaise. Das Petanque, wie wir es heute kennen, wird erst 1910 erfunden. Man spielt mit Kugeln aus […]

Wie Obut zum Marktführer wurde

Zurück: Die ersten Boule-Kugeln aus Frankreich   Obut auf Erfolgskurs Aber zurück nach Saint-Bonnet-le-Château an der Loire. Dort gründen der Schlosser Frédéric Bayet und der Mechaniker Antoine Dupuy 1955 „La Boule Obut“. Zu der Zeit waren Boule Bleue aus Marseille und JB aus dem gleichen Ort die führenden Hersteller von Boule-Kugeln. Mehr über Obut: https://petanca.de/obut www.obut.com […]

Die Obut Story – Wie alles begann

Diese Marke kennt jeder, der schon einmal Boule gespielt hat: Obut. Dabei ist der Name ein Wortspiel. Das gleich klingende „Au but“ bedeutet „zum Ziel“. Hier sind die wichtigen Stationen, wie aus einer kleinen Werkstatt der Weltmarktführer wurde. 1955: Der Schlosser Frédéric Bayet und der Mechaniker Antoine Dupuy gründen „La Boule Obut“ in Saint-Bonnet-le-Château an […]