Boule-Turniere am Chiemsee

Das Vivarium in Höslwang am Chiemsee bietet Boule mit oberbayerischem Charme

Die meisten Boule-Turniere werden von einem Verein oder Verband, manchmal auch von einer privaten Spielgruppe ausgerichtet. In der Nähe des oberbayerischen Chiemsees fanden wir auch ein Wirtshaus, das regelmäßig Boule-Events veranstaltet.

Das Vivarium in Höslwang ist Cafe, Bar und Restaurant, es besteht seit 1989 unter der Leitung von Familie Buchner aus Unterhöslwang. Seit Mai 1990 leitet Brigitte Buchner das Vivarium. Ihr ganz eigener Stil: Eine regionale, gesunde und ehrliche Küche in lebendiger Atmosphäre.

Zum Außenbereich des Vivarium gehören eine Terrasse und ein Biergarten, gleich daneben entstand eine Boule-Bahn mit feinkiesigem Boden. Es ist schon Tradition, dass hier am ersten Sonntag im Juli ein großes Boule-Turnier stattfindet.

Petanque-Spannung in ländlicher Ruhe

Siegerehrung mit Gastgeberin Brigitte Buchner und dem Milieu des Sieger-Teams

An diesem Tag wird der Parkplatz neben dem Boulodrome für drei weitere Boule-Bahnen markiert. Dadurch stehen vier Bahnen für acht Triplettes mit 24 Spielern zur Verfügung. Die ganzjährige Boule-Bahn ist dann als Carre d’Honneur für das Finale reserviert.

Im Startgeld der Mannschaften sind ein Glas Sekt zur Begrüßung und eine Feinschmecker-Brotzeit nach Art des Hauses enthalten. Vom Startgeld werden auch die Siegprämien für die erst- und zweitplatzierte Equipe ausgeschüttet.

Die Boule-Bahn steht ganzjährig zur Verfügung, eine Anmeldung ist zu empfehlen. Das Vivarium erhebt keine Platzgebühren und verfügt auch über ausreichend Leihkugeln. Über die A8 von München nach Salzburg erreicht man Höslwang über die Ausfahrt Rosenheim oder Bernau am Chiemsee.

Weitere Infos: www.cafe-vivarium.de

Zum Start