Oberfranken: Boule in Hof

Auf dem Gelände der FT Hof werden auch Petanque-Turniere ausgetragen

Die Stadt Hof in Hochfranken beansprucht für sich, „in Bayern ganz oben“ zu liegen. In der Tat: Die geografische Lage von Hof ist etwas weiter nördlich als Frankfurt/M.

Boule spielen kann man auf zwei Bahnen am Untreusee im Süden der Stadt. Wem das Naherholungsgebiet aber zu belebt ist, kann auch das Gelände der Freien Turnerschaft (FT) Hof besuchen. Es liegt im Bürgerpark Theresienstein, der schon als „Schönster Park Deutschlands“ ausgezeichnet wurde.

Die Freie Turnerschaft Hof wurde im Jahr 1900 gegründet und betreibt auch eine Boule-Abteilung. Die Boule-Spieler trainieren auf einem Terrain Libre an der Ostseite des Fußballplatzes. Für Turniere lassen sich bis zu zehn Bahnen markieren, so dass Veranstaltungen mit maximal 20 Mannschaften und 60 Spielern möglich sind.

Weitere Infos: www.ft-hof.de