Boule-Platz bei München: Dachau

Dachau ist eine oberbayerische Kreisstadt, etwa 20 km nordwestlich von München. Seit 2013 hat die Stadt einen Bouleplatz, er liegt im Park des ehemaligen Moorbades hinter der Stadtbücherei.

Erster Eindruck: Hier kann man sich gut erholen. Die Ruhe des Parks, seine gepflegten Anlagen und ein großflächiger Rasen lassen keinen Stress aufkommen, hier kann man gut und gerne einige Kugeln legen.

Der Bouleplatz ist relativ groß, er misst gut 30 x 5 Meter. Und sehr hart. Was nicht verwundert, denn das Areal wurde auf einem ehemaligen Tennisplatz angelegt. Spielt man eine Kugel zu hart, rollt sie noch meterweit. Ein guter Platz also, um den hohen Portee zu üben.

Von München ist der Boule-Platz bequem mit der S2 zu erreichen: Vom Bahnhof Dachau sind es keine 10 Gehminuten durch die lebhafte Münchner Straße. Neben dem Boule-Platz fließt der Ascherbach, wo eine Sitzterrasse und eine Kneipp-Anlage zum Wassertreten einladen.

Mit seinen über 1.200 Jahren hat Dachau auch eine malerische Altstadt mit historischen Bürgerhäusern, einer Wittelsbacher Sommerresidenz und Aussichtspunkte über die Landeshauptstadt München zu bieten. Wer öffentlich anreist, nimmt vom Bahnhof die Busse 719 und 720 in die Stadtmitte. Das erspart en halbstündigen Fußmarsch auf den Schlossberg.

Zur Startseite